Detail

Spatenstich zur Ortsumfahrung Lengenfeld erfolgt

Helme und Spaten stehen zum Spatenstich bereit

Bauarbeiten der Umgehung Lengenfeld haben begonnen

Am Montag, 29.11.2021, konnte Bürgermeister Wilfried Lechler eine kleine Auswahl an Ehrengästen zum Spatenstich der Ortsumfahrung Lengenfeld begrüßen. Die Veranstaltung fand unter freiem Himmel am Baufeld nahe der Ammerseestraße statt.

In seiner Begrüßung blickte Bürgermeister Lechler auf die zahlreichen Schritte und Hürden zurück, die bewältigt werden mussten, um den nun erfolgenden Baubeginn zu erreichen: Erste Überlegungen im Gemeinderat zum Bau einer Ortsumfahrung von Lengenfeld fanden bereits vor 15 Jahren statt und führten schließlich 2010 zur Beauftragung des Ingenieurbüros Steinbacher-Consult, das bis heute die Planungs- und nun auch die Ausführungsphase für die Gemeinde Pürgen betreut. Anstrengungen, die sich in den Augen der Anwesenden jedoch lohnen werden, denn mit Fertigstellung der Ortsumfahrung Lengenfeld wird eine massive Entlastung vom aktuell starken Durchgangsverkehr der Staatsstraße Weilheim-Landsberg erreicht werden - eine Aufwertung der dörflichen Lebensqualität, aber vor allem ein Plus an Sicherheit gerade für Kinder auf dem Weg in die Grundschule und den Kindergarten.

Besonders würdigte Lechler das Engagement von Altbürgermeister Klaus Flüß: "Durch seinen unermüdlichen Einsatz hat er die Weichen für die Realisierung der Umfahrung gestellt. Die Ortsumfahrung von Lengenfeld wird als sein Lebenswerk in die Geschichte der Gemeinde Pürgen eingehen." Zudem dankte Lechler auch den aktuellen sowie ausgeschiedenen Gemeinderatsmitgliedern für ihre Unterstützung und die Konsequenz, mit der sie dieses Projekt vorangetrieben haben.

Auch der Landtagsabgeordnete Alex Dorow unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des Projektes für Lengenfeld selbst, als auch für den gesamten Freistaat Bayern. Der Bau der Ortsumfahrung von Lengenfeld mit integriertem Hochwasserschutz hat Vorbildwirkung, denn erstmals werden Straßenbau und Naturschutz in einem gedacht und verwirklicht. Dorow freut sich, dass nach Ende der Bauarbeiten die Umfahrung vom Freistaat als Staatsstraße übernommen werden kann. Deshalb beteiligt sich das Land Bayern voraussichtlich auch mit 85 % an den Straßenbaukosten.

Neben weiteren Grußworten, u.a. vom Ingenieurbüro Steinbacher-Consult, der ausführenden Baufirma Kutter und der stellvertretenden Landrätin Margit Horner-Spindler, segnete Pater Brian Fernandes SFX die Baustelle und erbat den Schutz für eine unfallfreie Bauzeit.

Abschließend ergriffen die anwesenden Ehrengäste um Bürgermeister Wilfried Lechler und Altbürgermeister Klaus Flüß die bereitstehenden Spaten, um den Beginn der Bauarbeiten einzuleiten.

©Fotos: LRA LL/Julian Leitenstorfer

Stellv. Landrätin Margit Horner-Spindler, Michael Kießling (MdB), Erster Bürgermeister Wilfried Lechler, Alex Dorow (MdL), Zweiter Bürgermeister Simon Bernauer
Grußwort des Ersten Bürgermeisters Wilfried Lechler
Spatenstich-Gelände am Baufeld Ammerseestraße
Grußwort des Landtagsabgeordneten Alex Dorow, MdL
Spatenstich-Gelände am Baufeld Ammerseestraße
Grußwort der stellvertretenden Landrätin Margit Horner-Spindler
Spatenstich durch Stefan Scheckiger (Staatl. Bauamt Weilheim), Hubert Essenwanger (Ing.-Büro Steinbacher-Consult), Alex Dorow (MdL), Zweiten Bürgermeister Simon Bernauer, Ersten Bürgermeister Wilfried Lechler, Altbürgermeister Klaus Flüß, stellv. Landrätin Margit Horner-Spindler, Michael Kießling (MdB), Stefan Steinbacher (Ing.-Büro Steinbacher-Consult), Rainer Rogg (Kutter) und Peter Groll (Kutter)
Logo: VG Pürgen

Weilheimer Straße 2
86932 Pürgen

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 Uhr - 12.00 Uhr

zusätzlich Donnerstag:
14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Kontakt

08196 / 9301 - 0
08196 / 9301 - 30
info@vg-puergen.de

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben